Unsere Kandidaten für den Stadtrat und die Ortsräte

Unsere Kandidaten für den Stadtrat Wittingen und die Ortsräte

Anlässlich der bevorstehenden Kommunalwahl 2021 haben wir am 15.05.2021 unsere Listen für den Stadtrat Wittingen und die Ortsräte aufgestellt. Bevor die anwesenden Mitglieder über diese abstimmten, erklärten zwei erfahrene und langjährige Genossen ihren Rückzug aus der Kommunalpolitik. Hans-Heinrich Koch, Fraktionsvorsitzender, und Heinz-Ulrich Kabrodt, Knesebecks Bürgermeister, gaben bekannt, dass sie nicht mehr kandidieren werden. Beide zogen ein Resümee ihrer Ratsarbeit aus über 20 Jahren und signalisierten, zukünftig den neuen Ratsmitgliedern mit Rat zur Seite stehen zu wollen.

Aus der anschließend erfolgten Abstimmung für die Kommunalwahl 2021 ergab sich für die Stadtratsliste, dass der aus Vorhop stammende Jörg Bialas diese als Spitzenkandidat anführen wird. Auf ihn folgen mit bisheriger Ratserfahrung Wilhelm Märtz (Radenbeck), Dieter Meinecke (Knesebeck) und Marcel Schindler (Wittingen). Erstmalig werden unter den ersten sechs Listenplätzen auch eine Kandidatin und ein Kandidat mit Ratserfahrung für uns antreten, ohne Mitglied der SPD sein zu müssen – die Wittingerin Judith Dieckmann und Zasenbecks Ortsvorsteher Karl-Heinz Gauert. Darüber hinaus treten aus Wittingen Malte Voigt und Willi Giebel, aus Knesebeck Malte Hasenfuß, Ralf Aßmann und Daniel Elster sowie der Darrigsdorfer Diethelm Lilje an. Die Wittinger Ortsratsliste wird Judith Dieckmann anführen, gefolgt von Malte Voigt und Willi Giebel. Für den Ortsrat Knesebeck treten Malte Hasenfuß, Dieter Meinecke, Daniel Elster und Ralf Aßmann an. In Radenbeck und Vorhop kandidieren erneut Wilhelm Märtz und Jörg Bialas.

 

Bereits im Vorfeld zur Kommunalwahl 2021 haben wir in mehreren öffentlichen Onlinekonferenzen Themen und Inhalte für die kommende Ratsarbeit gesammelt. Darunter finden sich digitale Angebote rund ums Rathaus mit einem Abholautomaten und Onlinezugängen. Der Wittinger Hafen als wichtiger Wirtschaftsstandort soll ebenso weiter voran getrieben werden, wie ein emissionsarmes OHE-Gelände mit seiner zukünftigen Wirtschaftskraft. Aber auch unsere 25 Ortschaften werden wir im Blick behalten und mit einer zukunftsfähigen Infrastruktur dafür sorgen, dass diese Orte lebenswert sind.

 

Demnächst werden wir unser Wahlprogramm hier veröffentlichen.